Review

WISHING WELL - Chasing Rainbows11.02.2016

WISHING WELL - Chasing Rainbows

WISHING WELL - Chasing Rainbows

verfasst von Matthias

Die Frage ob man etwas kauft oder nicht, ist nicht selten eine ästhetische. Es wurden sicherlich schon so einige Karrieren, frühzeitig, aufgrund eines nicht ganz passenden Artworks ausgebremst. Das ist jedenfalls mein fester Glaube! (Nimm das seriöser Musikjournalismus!)

Reizüberflutet und geblendet von den Farben des CD-Covers, brauchte ich zunächst eine Sonnenbrille und war skeptisch, was mich denn beim Reinhören erwarten würde. Nach den ersten Minuten mit dem Werk "Chasing Rainbows" der Band Wishing Well beschloss ich folgendes. Ich werde das Cover einfach nicht noch einmal anschauen und die Sonnenbrille gleich auflassen. Das was da aus meinen Boxen kommt klingt nämlich sehr cool.

Im Detail bedeutet das folgendes: Die drei Finnen liefern hier 9 Songs ab, welche nach extrem guten Hard Rock klingen, der mit ein paar Power- und Doommetalelementen gepaart ist. Dabei gefallen mir vor allem die eingängigen Riffs sowie die Charakteristische Stimme des Frontanns Peter James Goodman. Er schafft es eine große Tonvielfalt zu bedienen die immer druckvoll und auf den Punkt ist. Zudem regen die Songs sofort zum Kopfnicken an. Wer Beispiele dafür möchte nehme die Songs "Chasing Rainbows", eine groovige Rocknummer, "Science Fiction", ein Klassischer Metalsong der zum Bewegen geradezu auffordert, oder aber "Sacrifice", welcher eindringlich und düster daherkommt. "I´ll Never Let You Go" und "Fire In My Soul" bedienen dann eher die ruhigeren Seiten der Platte, aber auch dieses Songs kann man sich sehr gut anhören.

Chasing Rainbows ist eine Platte die man sich definitiv mal anhören sollte, vor allem wenn man auf klassische Rock- und Metal Songs steht.

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1271