Review

VARDIS - Red Eye30.05.2016

VARDIS - Red Eye

VARDIS - Red Eye

verfasst von Maxe

Moin Freunde! Die Altrocker von Vardis haben nach fast 30 Jahren eine neue Scheibe rausgebracht und langsam wirds Zeit, dass wir uns die mal anschauen. Die 3 Musiker servieren uns mit "Red Eye" Hard Rock vom allerfeinsten. Vardis machen schon seit den 1970ern Musik, sind also schon eine ganze Weile im Geschäfft. Über die Jahre haben sie dabei allerlei Einflüsse abbekommen und aufgesaugt. Von Punk über Heavy Metal bis hin zum Rock´n´Roll ist alles dabei und Vardis verbindet mit ihren über 50 Jahren Erfahrung verschiedene Genres mit Leichtigkeit. In "Red Eye" ist alles drin, was man von Hardrock erwartet. Saubere Solos, geile Stimme, stimmige Drums und trotzdem bleibt der Sound vergleichsweise einfach.

Für mich liegt die Stärke des Albums dabei ganz klar in den Titeln, die mehr in Richtung Rock´n´Roll gehen. Der Titel "Back to School" ist dabei so ein Beispiel. Aber auch die anderen Titel sind keinesfalls zu vernachlässigen. "Paranoia Strikes" erinnert mich dabei aus irgend einem mir nicht erklärlichen Grund sehr an "Ram Jam". Vardis haben 30 Jahre Winterschlaf gehalten und beim Aufwachen einfach da weiter gemacht, wo sie aufgehört haben. Der Sound erinnert an alte Zeiten, genau dieser Retrocharme macht das Album besonders. Wer also mal Lust auf etwas einfaches, mit nur einer Gitarre, einem Bass und seichteren Drums hat, für den könnte "Red Eye" etwas sein.

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1247