Review

VANDALLUS - On The High Side11.04.2016

VANDALLUS - On The High Side

VANDALLUS - On The High Side

verfasst von Matthias

Ich habe das Gefühl in die Vergangenheit zu reisen. Man stelle sich folgendes vor: Man legt eine CD ein und plötzlich ist man in den späten 70ern oder in den 80ern. Das ganze meine ich jetzt nicht nur vom reinen Klang her, sondern auch von der Art und Weise der Aufnahme. Vandallus dachten sich wohl, dass sie genau dies mit On The High Side einfach mal so ermöglichen.

Die drei Amerikaner packen uns also mal neun Songs aus dem Genre Hardrock und frühem Metal auf den Teller. Bei dem musikalischen Ganzen, das dabei herauskommt, schlagen wir gerne zu. Schon der erste Song nach dem Intro Rats treibt die Platte gut nach vorne. Man hört klassische Riffs, die eine charakteristische Stimme begleiten. Im Refrain mündet das Ganze in etwas Scorpionsartiges und hat ein gutes Maß an Power. Running lost hingegen ist der Song, den du hörst, wenn eine Party langsam zu Ende geht, jeder ein Wenig ins Glas geschaut hat und man noch eine echt emotionale Hardrockballade braucht, denn der Sound klingt schwer und tragend, verpackt in eine tolle Spannungskurve - ein cooler Song. On Top Of The World fängt ähnlich ruhig an, entwickelt sich dann aber zu einem Song, welcher gut vorantreibt, zum Kopfnicken anregt und einen Refrain hat der sich wunderbar zum Mitsingen eignet.

Was soll ich noch sagen? Holt es euch, wenn ihr auf klassischen Hardrock steht, was falsch machen werdet ihr definitiv nicht. Die Platte hat einen tollen organischen Klang, kräftige Gitarrenriffs und einen Sänger mit toller Stimme. Mit On The High Side macht ihr nichts verkehrt.

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1224