Review

TAROT - The Warrio´s Spell03.12.2015

TAROT - The Warrio´s Spell

TAROT - The Warrio´s Spell

verfasst von Kalle

Als ich den Namen Tarot gelesen hatte, dachte ich zuerst an die finnische Band von Nightwish Bassit Marco, doch hier handelt es sich um eine komplett andere Formation, was mich umso neugieriger auf den Klang gemacht hat. Die Band gibt es seit 2011 und stammt aus Down Under. Eine australische Band hat man nicht oft im Gehör.

Und was die Musiker hier bringen ist ein sehr interessanter klang. Das hat sehr viel mystisches und atmosphärisches an sich, was sich gut als eine Mischung von Deep Purple, Uriah eep und Rainbow bezeichnen lässt. Denn die Instrumente dafür sind hier in dem Sound auf jeden Fall wiederzufinden. Orgel, Gitarre, Drums und mehr, die vom Klang her sehr den genannten Bands ähneln. Was mir persönlich aufgefallen ist, das es wohl keine offizielle Seite zu der Band gibt. Man kann also wenig über die Band dahinter erfahren, außer das ein gewisser The Hermit dahinter steckt.

Aber bleiben wir bei der Musik. Wer hier flotten Hard Rock erwartet, der sollte gleich wieder abschalten, denn es ist zwar Rock und er ist gelegentlich auch etwas härter, wie in "Eyes In The Sky", dennoch besticht das Album eher mit Midtemponummern und balladigen Stücken. Man setzt den Fokus eher auf gute Melodien und Instrumente, wie in "Mystic Cavern". Es ist sehr trübe wirkend und ein Album, was vielleicht zu verregneten Herbsttagen passt. Es ist aber auch ein Album, was die Komplexität von Musik und den Machern aufzeigt. Jede Note und den dahinter verborgenen Ton so zusammen zu setzen, das eine gute Harmonie und Melodie daraus wird, ist schon eine Kunst für sich. Die Macher hinter Tarot haben hier viel Liebe reingesteckt.

Es ist im Gesamten ein Album, was wohl nur auf Platte wirklich funktioniert und man für sich zu Hause genießen sollte. Live kann ich mir die Songs sehr ermüdend vorstellen, da speziell der Gesang nach einer gewissen Zeit doch etwas eintönig erscheinen könnte. Ein Album für Genussmenschen, die Musik nicht einfach nur inhalieren, sondern sich intensiver damit beschäftigen möchten. Interessant in jedem Fall und wer auf den Mix im Klang der oben genannten Bands steht, wird mit dem Album hier nix falsch machen.

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1224