Review

STARCHITECT - Shift13.10.2016

STARCHITECT - Shift

STARCHITECT - Shift

verfasst von Robert K.


Es kommt nicht häufig vor, dass man eine ukrainische Band zu hören bekommt und dazu noch eine, die einen so ausgeklügelten Namen für ihre Gruppe gewählt haben - "Starchitect" nämlich. Starchitect ist ein Portmanteauwort, also ein Kofferwort, das einen Architekten beschreibt, der zu großem Ruhm gekommen ist. Da es sich um eine progressive Metal-Band handelt, kann man aber auch davon ausgehen, dass man sich hier eine andere Bedeutung erdacht hat. Mein Vorschlag: Architekten der Sterne - thematisch passend kann es sein. Ihr Album heißt "Shift" und wir vertrödeln keinerlei Worte mehr.

Das erste, was man sieht, ist das Cover, welches wunderbar minimalistisch gehalten ist und damit im krassen Kontrast zum akustischen Inhalt des Werkes steht - es beginnt schon hier. Eine weitere Auffälligkeit liegt in der Reihenfolge, in der die Lieder auf der CD abgespielt werden. Drei der Songs heißen "Nuovo" gefolgt von einer I, II und III - jetzt kommt das Kuriosum: den Anfang macht "Nuovo II", gefolgt von "Nuovo III" und schlussendlich "Nuovo III". Allesamt sehr hörenswerte Titel, die schon fünfzig Prozent des Albums füllen - in Summe also sechs Tracks.

Einzigartig scheint auch der Ansatz der Gruppe an die Komposition. Man bedient sich keiner Klischees und es wirkt erfrischend, wie spielend der Wechsel in Stimmung und Härte in den Songs vorüber geht. Was mir sehr gut gefällt, neben der superben Instrumentarbeit, ist der Gesang, der eher als Stilmittel genutzt wird und dabei eine harsche Kreischstimme ist und im Hintergrund zuweilen als Chor oder auch Clean Frontstimme. Über die gesamte Laufzeit will keine Langeweile aufkommen und Wiederholungstäter freuen sich darüber, denn mit knapp über vierzig Minuten ist es keine all zu lange Sitzung.

Nach einem anstrengenden Tag kann man sich in diesem Album regelrecht verlieren. Hier und da tauchen winzige Feinheiten auf und auch beim achten Mal macht die Scheibe noch Spaß. Ein gelungener Soundtrack für etwaige Fernrohrexpeditionen in den Abendhimmel hat man mit Shift jedenfalls sicher gefunden. 

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1247