Review

SEDLMEIR - Fluchtpunkt Risiko22.11.2017

SEDLMEIR - Fluchtpunkt Risiko

SEDLMEIR - Fluchtpunkt Risiko

verfasst von Henry E.-S.

Kennen Sie das noch von früher? Damals, als Sie noch mit Ihrem Kassettenrekorder Song aus dem Radio aufgenommen haben und hoch und runter gehört haben? Und Sie damals noch so jung waren, dass Sie erst Jahre später aus Zufall wieder auf diese Musik stoßen und Sie jetzt alt genug sind, diese Musik zu genießen? Nein? Dann können Sie - HALT! HIERGEBLIEBEN FREUNDCHEN! Ein kleiner Vorschlag zur Güte für diejenigen unter Ihnen, die beim Wort "Kassette" direkt aufhören wollten zu lesen bzw. das Ganze hier als "Musik die mein Papa hören würde" einordnen wollten: Wissen Sie was eine Zeitkapsel ist und sind Sie unter 20? Gut! Dann nehmen Sie jetzt selbige, kaufen sich dieses schnicke Album und tun es darein. Und dann hören Sie es sich in 5 bis 10 Jahren nochmal an. Dann ist es ein Album was Sie dann rauf und runter hören werden. Oh verdammt, jetzt habe ich ja Sie, liebe über 20-Jährigen, warten lassen. Hier eine Kette von Namen, welche Ihnen einen Eindruck geben können, wo die Reise hingeht, und nach denen Sie auf jeden Fall weiter lesen werden: Rio Reiser, "Ton Steine Scherben", "Einstürzende Neubauten", Old Scool Punk. So. Damit sind schon mal diejenigen zum Kauf verdammt, die die 68er mitgemacht haben. Wann ich nun eigentlich zum Album komme?  Natürlich jetzt! Und deshalb fangen wir an mit ... ja? Warum ich ausgerechnet dieses Album reviewen wollte? Die Erklärung finden Sie in der nachfolgenden Klammer  (Beschreibung in der Review-Liste: "20 % Garage-Rock + 20 % Space-Pop + 15 % Kraut-Jive + 20 % Chanson + 10 % DaDa + 15 % LoFi + 10 % Oi-Wave" (ich komm hier aber auf 110 %.) ).

"Sedlmeier" haben mich mit "Fluchtpunkt Risko" direkt kalt erwischt. Und das nicht nur, weil mich der erste Song der Platte "Gut" irgendwie an den ersten Song irgendeiner "Sondaschule"-Platte erinnert. Nach den ersten beiden Songs, welche mich ehrlich gesagt auf positive Art (genauso wie das damals der Song "Junimond" getan hat. Ja, manchmal bin ich kleiner Emo.) in eine gewisse Melancholie warf, knallt mit Song 3 "Fluchtpunkt Risiko" der Punk los. Also der ruhige Punk. Der ruhige Retro-Punk. Meine Fresse. Es ist echt schwer, dieses feine Machwerk Song für Song durch zu nehmen. Aber ich wäre nicht ich, hätte ich nicht eine äußerst pragmatische Lösung dafür: Ich lasse es einfach. Als kleine Entschädigung gibts dafür einige meiner Gedanken zu "Fluchtpunkt Risiko".

Für mich klingt diese Langspielplatte - die sich bestimmt noch geiler anhört, wenn man das Vergnügen hat, sie auf einem Schallplattenspieler anhört -  absolut Retro. Oder anders ausgedrückt: Ich hätte sie bestimmt vor 5 Jahren links liegen gelassen. Doch jetzt, da ich älter bin, ist sie gut. Sie klingt wie der sanftere Bruder von Beastmilk. Dann klingt sie wieder so, als hätte die Band mal ne Nacht mit Quentin Tarantino durchgesoffen (Song 5 "Oberklasse Unterschicht"). Dann wieder kommt ganz klar "Ton Steine Scherben" zum Vorschein. Und über allem tönt vom Himmel Lemmys Stimme, die da sagt, dass Bands niemals den Blues vergessen dürfen. Dies sagte er und sein Licht schien hell auf "Sedlmeir". Und dann ging Lemmy rüber zu Rio Reiser und beide zusammen leerten mehrere Flaschen Whisky für diese Band und dieses Album. Und Sedlmeir nahm dies war. Und nahm den kleinen, nun Erwachsenen Hörer in mir war und schenckten mir auch noch schöne Synthi-Wave-Elemente dazu. Alles zusammen mit dieser herrlich rotzigen 68er-Punk-Attitüde. Und ja, ich höre leidenschaftlich gerne Musik aus der Vietnamkriegs-Zeit.

Na dann mal Butter in die Fische. Empfehlung oder nicht? Ja. Einfach ja. Aber: Ich glaube einfach, dass man etwas älter sein muss, um "Fluchtpunkt Risiko" zu mögen. Glaube ich. Man ist das schwer hier was zu sagen. Okay, jetzt hab ichs: Wer von Ihnen diesen nun folgenden Review-Abschluss versteht, der kann bedenkenlos zugreifen. Wer rausfinden will, warum die Leute um ihn herum freudig schmunzeln, der darf auch zu greifen.  Na dann: "Fluchtpunkt Risiko" erhält von mir 12 mit der Axt zerkloppte Talkshow-Tische. Und jetzt entschuldigen Sie mich, ich hab Feierabend.

Track-List:

1. Gut
2. Ewiger Diskoschuh
3. Fluchtpunkt Risiko
4. Ein guter Tag zum Stehen
5 .Oberklasse Unterschicht
6 .Der Mensch
7 .Richtlinien für junge Männer
8 .Immer geradeaus
9 .Downtown, Hauptstr.1
10. Kriminalität
11. Verkäuferlied
12. Sonntag in Monte Carlo

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1234