Review

POEM - Skein Syndrome28.02.2016

POEM - Skein Syndrome

POEM - Skein Syndrome

verfasst von Matthias

Progressive Rock/Metal ist ein höchst anspruchsvolles Genre, welches durch aufregende und abwechslungsreiche Songstrukturen besticht. Nicht jeder Band gelingt es dabei die Spannung immer hoch zu halten. Die vier Musiker von POEM stellen sich dieser Aufgabe mit ihrem kommenden Album "Skein Syndrome". Es ist das zweite Album der vier Griechen, die nun seit 2006 zusammen Musik machen und in der Zwischenzeit auch Konzerte mit Ozzy Osbourne oder Paradise Lost spielten. Von daher darf man auf dieses Album gespannt sein.

Nun zum Inhalt - der ist nämlich klasse. Den Anfang macht der Song "Passive Observer", welcher direkt mit einem kräftigen Intro daherkommt. In den Strophen wird dann wieder Spannung herausgenommen, um sie dann im weiteren Verlauf wieder aufzubauen. Ich finde auch die Übergänge zwischen den verschiedenen musikalischen Themen des Songs sehr gelungen. Das gilt übrigens nicht nur für diesen Song. Das ganze Album wirkt sehr durchdacht und gut strukturiert. Die vier Griechen schaffen es immer wieder Spannung in ihren Songs aufzubauen und vorherigen Parts eins draufzusetzen.

Eine Sache muss noch angesprochen werden: Der Gesang fällt besonders positiv auf. Er ist kraftvoll und hat einen charakteristischen Klang, der sich einprägt. Er fügt sich perfekt in die Musik ein und schafft es immer wieder Höhepunkte zu setzen.
Ich kann das Album "Skein Syndrome" nur empfehlen. Die Songs sind alle eingängig und werden jedem der auf progressive Musik steht Freude bereiten. Die vier Griechen erfinden dabei die Musikrichtung nicht neu, bleiben aber positiv im Kopf hängen.

Zusatzinfo: POEM sind ab März mit Amorphis auf Europatournee.

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1224