Review

MOB RULES - Beast Reborn17.07.2018

MOB RULES - Beast Reborn

MOB RULES - Beast Reborn

verfasst von Louisa

Mob Rules werden zwar erst nächstes Jahr 25, aber gefeiert wird schon jetzt. "Kein Stillstand" scheint die Devise zu sein, denn mit "Beast Reborn" veröffentlichen die norddeutschen Urgesteine schon ihr mittlerweile neuntes Studioalbum, das ein bisschen heavier und düsterer daherkommt als die Vorgänger - und das kann sich durchaus sehen lassen.

Den Anfang macht der Titeltrack "Beast Reborn" und stimmt den Hörer mit einem epischen, raumgreifenden Intro darauf ein, was er von dem Album ungefähr erwarten kann. Die folgenden Tracks lösen das Versprechen auf mitreißende, treibende Songs direkt ein. Bei "Ghost Of A Chance" nickt der Kopf wie von alleine mit und Sänger Klaus Dirks dominiert das starke, melodische Instrumental mühelos.

Trotz allem ruhen die Rocker sich nicht auf ihrem Können aus, sondern zeigen auf ihrem neunten Album immer wieder neue Stile und Facetten. So findet sich vom reinen, ungetrübten Power Metal Song ("Way Back Home") bis hin zur bewegenden, tiefgründigen Ballade mit Duett ("My Sobriety Mind (For Those Who Left)") ungefähr alles auf der Platte, was stilistisch dazwischen zu erwarten wäre.

Auch inhaltlich haben Mob Rules sich viel Mühe gegeben und distanzieren sich deutlich von stumpfen Rock-Themen à la BBQ & Bier, stattdessen geht es bei "War Of Currents" um den Stromkrieg zwischen Thomas Edison und Nikola Tesla und auch die anderen Lieder des Albums überzeugen mit abwechslungsreichen, interessanten Themen, die die mitreißende Musik noch um eine inhaltlich wertvolle Ebene ergänzen.

"Beast Reborn" ist ein perfektes Sinnbild für Mob Rules. Die Norddeutschen sind zwar nicht wiedergeboren - denn sie waren nie tot - aber sie sind stärker und abwechslungsreicher zurück als zuvor. Auch nach (fast) 25 Jahren entwickeln die Rocker sich stetig weiter und sind immer für eine Überraschung gut. Also: Bringen Sie ihre Sitze in eine aufrechte Position, klappen Sie die Tische hoch und schnallen Sie sich an. Es geht los!

Tracklist:

01. Beast Reborn
02. Ghost Of A Chance
03. Shores Ahead
04. Sinister Light
05. Traveller In Time
06. Children´s Crusade
07. War Of Currents
08. The Explorer
09. Revenant Of The Sea
10. Way Back Home
11. My Sobriety Mind (For Those Who Left)

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1271