Review

MASS HYPNOSIS - Sanctimonious19.01.2016

MASS HYPNOSIS - Sanctimonious

MASS HYPNOSIS - Sanctimonious

verfasst von Karla the Fox

Industrial-Death Metal, mit einem Hauch von Elektronica. What?! Aus einem so sonnigen Land wie Kroatien am Mittelmeer? Mit einer Frau am Bass? Was genau geht hier vor?? Darf ich vorstellen: Mass Hypnosis. Hierzulande noch nahezu unbekannt, überzeugen die drei jungen Talente andernorts schon mit ihrem unterschätzen künstlerischen Gespür. In der Uni haben wir gesagt bekommen, Industrial Music sei die Abkehr von jeder Ästhetik. Die Musik sollte das hässliche, kalte, chaotische Abbild des hochmodernen Lebens sein. Soweit in der Theorie, denn in diesem Falle sind sehr wohl ästhetische Momente hör und spürbar. Das hört, aus meiner Sicht, jedoch mit dem Einsatz des Gesangs auf. Was die reine Ästhetik angeht. Durch die Vocals von Leo wird diese Musik das, was sie sein will, nennt er seinen "Gesang" auf Facebook doch selbst "Insults", sprich Beleidigungen. Das Trio nimmt kein Blatt vor den Mund oder den Verstärker und was an kunstvoller Metalmusik vorhanden ist, wird durch die scheppernden Shouts zu der Gesellschaftskritik, die sie zu sein versucht. Details über den Inhalt der Tracks sind schwer zu fassen. Abhilfe schaffen die wie Lautsprecherdurchsagen oder Fernsehnachrichten aufgemachten Zwischentexte. Auch ohne Inhalt wird klar, dass es hier um Zeitgeschehen geht, um Katastrophen und um Gewalt. Das Album stammt aus dem letzten Winter und aus Zagreb, also bitte keine Asylapokalypsen daraus herauslesen wollen. Wobei Track 8, "Refugees From The Promised Land" nicht so weit vom Thema entfernt liegt. "God Complex", "United State of Coma",... muss ich mehr sagen?

In was für einer Welt leben wir eigentlich, fragt man sich bei solchen Worten. Und sollten es nicht die schönen Künste und die Menschlichkeit sein, die uns an ihr festhalten lassen, jenseits von Kapitalismus und Krieg? Mir gefällt der Anfang von "Reactor" unheimlich und der von "The Sting of Consiquence". Vieles anderes ist unheimlich. Und druckvoll. Ein super Soundtrack, um sich zu betrinken und die Welt krank zu philosophieren. Das ist ohne Sarkasmus und ohne Abwertung gemeint. Mass Hypnosis haben das gewisse Etwas, in ihrer Musik, das Industrial Metal auch für den Normalhörer verträglich macht, ohne die (selbst)zerstörerische Kraft ihrer Botschaften fallen zu lassen.

...In was für einer Welt leben wir eigentlich?

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1280