Review

DUST BOLT - Mass Confusion08.08.2016

DUST BOLT - Mass Confusion

DUST BOLT - Mass Confusion

verfasst von Sascha K.


Dust Bolt eine EX-Schülerband aus Landsberg am Lech, seit 2006 aktiv und mittlerweile 4 Alben alt. Gespielt wird bester Trash Metal der eher Bay Area als Ruhrpott ist. Der Opener"Sick X Brain" ist wüstes Gebolze der groben Art mit verzehrtem Gesang. "Mass Confusion" ist nicht minder brachial allerdings ist der Gesang etwas cleaner. "Allergy" beginnt sehr ruhig nimmt dann aber ordentlich Fahrt auf. "Turned To Grey" geht gleich auf die Zwölf, fette Drums und amtliches Riffing. Auch hier cleaner Gesang mit gelegentlichen Growls. "Blind To Art" beginnt mit sägenden Gitarren und bleibt aber eher ruhiger. "Mind the Gap" überrascht mit einen Mehrstimmigen Chor-Intro macht dann aber keine Gefangenen und geht gut nach vorn. "Exit" ist ein ruhiger Track mit Akkustik Gitarren-Intro erinnert mich an "Outside" von Staind. "Empty Faces" fräst sich gleich in den Gehörgang bellender Gesang und treibende Gitarren im Vordergrund.

"Taking your Last Breath" ein gepflegter Mittempo Banger auch hier wieder die Gitarren im Vordergrund. "Portraits of Decay" am Anfang sehr ruhig werden die Daumenschrauben dann aber ordentlich angezogen. "Masters of War" überrascht mich erneut, cleane Gitarren am Anfang dann geht es im Mittelteil zur Sache um am Ende wieder mit cleanen Gitarren aufzuhören. Ein schönes oldschool Trashalbum mit ein paar Schnörkeln aber mit Charakter, weiter so Jungs!

Tracklist

1. SickxBrain
2. Mass Confusion
3. Allergy
4. Turned To Grey
5. Blind To Art
6. Mind The Gap
7. Exit
8. Empty Faces
9. Taking Your Last Breath
10. Portraits Of Decay
11. Masters Of War

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1271