Review

Dune Pilot - Lucy25.05.2018

Dune Pilot - Lucy

Dune Pilot - Lucy

verfasst von Sebastian

Durch Dune Pilot habe ich gelernt das München nicht nur mit Weißwurscht, Bier und einer Fußballmannschaft mehr oder weniger glänzen kann. Auch scheinen sich kleine musikalische Größen in dem Städtchen zu verstecken. Mit Dune Pilot haben wir es mit einer eben solchen zutun. Schon die ersten verzerrten Saiten lassen dem Stoner Fan das Herz höher schlagen. Mit dem kurzen Einsatz der Drums und einer Reibeisenstimme vor dem Herrn steigert es sich in absoluten Genuss. Bereits vor der Hälfte von dem Opener "Loaded" hatte mich Dune Pilot.

Die vier Münchner entfesseln mit ihrem Desertrock einen ordentlichen Sandsturm. Und Sänger Friedrichs Organ klingt so als wäre er mittendrin gewesen. Neben einer perfekten soundtechnischen Produktion ist einfach jeder Riff hart und passend eingespielt und wird von einer groovigen Melodie abgerundet. Die Band selbst prieß schon "The Willow" an. Und ja, in dem Stück gibt es die eine Hammondorgel. Schon wirkt der Sound immer noch groovig, aber auch leicht so als würde man in anderen Sphären schweben. "Postman" hingegen überzeugt durch seine düstere aber sehr minimalistische Ader. Düstere Riffs, stampfende Drums und ein wenig Gesang am Anfang. Ein gutes Beispiel das auch weniger Mal mehr sein kann.

"Lucy" hingegen kann mich nicht wirklich überzeugen. Ich erwische mich immer wieder wie ich den Skip Knopf betätigen möchte wenn der Song läuft. Ein für mich etwas untergehender Song auf einem klasse Album. "I'm Your Man" hingegen hat ein cooles Schlagzeugintro welches die Köpfe schon mal mit wippen lässt. Die volle Dröhnung Stoner Rock gibt es dann wieder mit "Speak Up". Ein Song bei dem ich die Boxen einfach quälen muss weil der Song laut gehört werden will. Eine ganz nette Überraschung der akustischen (und nicht erwarteten) Art bietet "Sit Back" in den letzten Sekunden, nicht wahnsinniges Erwähnenswertes, aber als Outro für einen Song schick gewählt und gespielt. Als Schlussstück lässt "Feed your Conscience" nochmal die Dampfwalze rollen. Jedoch mit schönen ruhigen Unterbrechungen. Nur der Gesang ist bei diesem Stück mal nicht so meins und klingt mir zu gequält (aber man sollte ihn bis GANZ zum Schluss hören).

Jedoch, wie man es sich schon denken konnte, hat Dune Pilot hier alles richtig gemacht und ich prognostiziere einen steilen Steigflug für die Jungs. Ich werde sie im Auge behalten und vermute, dass man noch einige Noten von ihnen hören wird.

Tracklist:

01. Loaded
02. The Willow
03. Postman
04. Lucy
05. I'm Your Man
06. Speak Up
07. Sit Back
08. Criper
09. Feed Your Consience

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1247