Review

BLACK MOON CIRCLE - Psychedelic Space Lord10.06.2018

BLACK MOON CIRCLE - Psychedelic Space Lord

BLACK MOON CIRCLE - Psychedelic Space Lord

verfasst von Louisa

Kennt ihr es nicht auch, dass ein Lied super cool und entspannt ist und man sich ärgert, weil es zu schnell vorbei ist? Das passiert euch mit "Psychedelic Spacelord", der Norweger Black Moon Circle, auf jeden Fall nicht! Nicht, weil es nicht cool oder entspannt wäre - ganz im Gegenteil - aber mit seinen 46 Minuten Laufzeit und als einziger Track des Albums hat die aufgezeichnete Jamsession definitiv genau die richtige Länge.

Schon nach den ersten Tönen des Albums wird klar, dass der Name "Psychedelic Spacelord" mehr als passend ist. Die Geräusche am Anfang des Albums befinden sich irgendwo zwischen Warp-Loch und Flipper-Automat, passen auf eine komische Art und Weise aber super gut zum restlichen, kurz darauf einsetzenden Instrumental. Mit dem dichten, wabernden Klangteppich erreicht einen direkt auch die totale Entspannung - einen Nachmittag lang einfach auf einer Wiese liegen und den Klängen der Norweger zu lauschen kann bestimmt einen ganzen Urlaub ersetzen.

Obwohl 46 Minuten als Tracklänge erst mal nach einem ganz schönen Hammer klingen, zieht sich die Jamsession nicht und wird nicht langweilig. Immer wieder schwebt die Stimme des Sängers über den Melodien und fügt sich dank der Space-Vibes wunderbar in das Klangbild ein - so muss Rock im All klingen! Die Norweger beenden ihre Session, die übrigens nur auf einer spacy roten Vinyl veröffentlicht wird, mit einem wilden Instrumental und einem abschließenden Warp-Geräusch.

Auch wenn man sich vorher unter dem Genre Psychedelic Space Rock nichts vorstellen kann, spätestens nach "Psychedelic Spacelord" ist völlig klar, was gemeint ist. Black Moon Circle kreieren mit ihrer Jamsession den perfekten Rahmen für einen entspannten Sommertag auf einer Wiese und lassen den Hörer tiefenentspannen, aber ein bisschen Aufgeschlossenheit gehört wohl auch dazu. Wenn ihr offen für Neues seid und auch mal etwas anderes ausprobieren möchtet, solltet ihr "Psychedelic Spacelord" auf keinen Fall verpassen.

Tracklist:
01. Psychedelic Spacelord


Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1271