Review

ALMANAC - Tsar28.03.2016

ALMANAC - Tsar

ALMANAC - Tsar

verfasst von Kalle

Wenn man Rage, Brainstorm und das Lingua Mortis Orchestra auf eine Bühne stellen würde und alle auf einmal spielen würden, was käme dann dabei heraus? Nun, Almanac können diese Frage ganz gut beantworten, denn hier ist genau die Mischung entstanden. Dem ist natürlich die Tatsache geschuldet, das zahlreiche Mitglieder der genannten Formationen in Almanac vertreten sind. Viktor Smolski als Kopf der Band, der sich 2015 von Rage trennte, Andy B. Franck, der bereits als Sänger von Brainstorm gute Figur macht, Jeanette Marchewka, die als Sängerin beim LMO mitwirkte und dazu noch das Orquestra Barcelona Filharmonia und weitere Top-Musiker, wie Pink Cream 69 Sänger David Readman, Michael Kolar am Schlagzeug oder Armin Alic am Bass, die Almanac zu diesem sehr pompösen und kräftigen Sound verhelfen. Es sind insgesamt neun Songs geworden, die insgesamt über 50 Minuten gehen.

Dabei bieten diese Stücke eine ganz große Vielfalt und man merkt jeden einzelnen Einfluss der Musiker. So kann Andy sich hier stimmlich richtig entfalten und wird dabei von den grandiosen orchestralischen Klängen getragen. Hier wirkt seine Stimme schlicht epischer, als wie sie es bei Brainstorm macht, wo der Sound auch mehr düsterer ist. Bei Almanac setzt man viel auf gute Melodien und schnelle, harte Riffs. Songs wie "Nevermore" oder "Hands Are Tired" unterstreichen das ganz gut. Die Platte bietet eine Menge Stoff und nimmt euch thematisch auf eine große Reise mit. Vorrangig hat es mit Kriegen, Intriegen und Eroberungen zu tun, was euch Almanac textlich bieten. Songnamen wie "Darkness" oder "Children Of The Future" lassen nicht sofort darauf schließen. Daher empfiehlt sich das genaue Hinhören. Auf dem Album gibt es eine Menge zu entdecken. Das fängt bei den tollen Arrangements des Orchesters an, geht über die tollen Chöre, die Klaviertöne, über die tollen Gesangsstimmen, bis zu Victor seinen tollen Gitarrensolos.

Ein toll produziertes Album, was sich mehrmals zu hören lohnt und immer wieder Neues entdecken lässt. Headbanger und Genießer kommen hier gleichermaßen auf die Kosten und man darf gespannt sein, was Vicotor und die Truppe um Almanac in Zukunft bieten werden. Mir gefällt es und daher eine klare Kaufempfehlung!

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1224