Review

ToJa - V04.08.2017

ToJa - V

ToJa - V

verfasst von Kalle

Diese Band ist ein gutes Beispiel, wie aus einem eigentlichen Studioprojekt eine erfolgreiche Band, mit Live-Konzerten und mehreren Veröffentlichungen werden kann. ToJa, gegründet 1997, bestehen aus vier Leuten und der Name entspringt den jeweils zwei Anfangsbuchstaben der Bandgründer Tommy Rinn und Jan "JJ" Thielking. "V" ist, wie die römische Zahl verrät, das fünfte Album der Melodic Hard Rocker aus Deutschland. Es geht eine Halbzeit im Fußball und beinhaltet elf neue Tracks.

Was macht diese Platte jetzt so besonders? Nicht viel, und dennoch ist sie verdammt gut! Das Rad des Melodic Hard Rock wird nicht neu erfunden, aber perfektioniert. Es ist eine sehr satte Produktion und schon im Opener legt man darauf wert, das jedes Instrument gut zu vernehmen ist. Die Bassdrum kommt sehr stark hervor und ab und an übertönen die Schläge ein wenig die Stimme. Man fokussiert sich, ob mit Absicht oder Nicht, plötzlich auf diese Drumschläge. Setzt dann aber das Gitarrensolo ein, ist das komplett Schnee von gestern, weil das brilliert. Das ist im Melodic Hard Rock eine Sache, die funktioniert praktisch immer. Schön hohe und langgezogene Gitarrentöne. Dazu ein schöne satte und doch hier und da schnuzlzige Stimme, so dass die Frauen dahin schmelzen würden. Die Männer kommen aber nicht zu kurz und dafür gibt es dann Tracks wie "Forever Rock". Richtig viel Gefühl gibt es dann in Balladen wie hier "Ballad For A Friend". Der Song kommt mit einer Stimme und einer Akustikgitarre aus. Toller Track!

Richtig gut hat mir der Instrumentaltrack "Senza Cantata". Feinstes Tempo, tolle Riffs... ein schöner kleiner Zwischengenuss, der allerdings schon an vorletzter Stelle auf dem Album kommt. Die Platte ist im Gesamten genau richtig für tolle Melodic Hard Rock Abende. Ich persönlich hab sie gemütlich während der Hausarbeit gehört und genossen. Das Album hat einen gewissen Charme und den solltet ihr euch anhören. Mir gefällt es sehr und daher eine Empfehlung.


Tracklist:

1. Tears Of Fire
2. She´s A Rebel
3. Forever Rock
4. Love Is Like A Sin
5. Modern Times
6. Ballad Of A Friend
7. Where´s My Home
8. Run For Cover
9. Don´t Let Me Go
10. Senza Cantata
11. Ashes To Ashes


Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1057