Review

THUNDERSTEEL - The Exorcism24.04.2015

THUNDERSTEEL - The Exorcism

THUNDERSTEEL - The Exorcism

Verfasst von Zonic

Heavy Metal Nachwuchs aus Serbien! Klingt interessant ? ist es auch! Die 2012 gegründete Band Thundersteel kommt mit ihrem ersten Studioalbum "The Exorcirsm" um die Ecke und gibt uns ordentlich auf die Ohren. Musikalisch äußerst ausgefeilt schiessen einem die Riffs und Soli nur so ins Gedächtnis.  Beim ersten Hören erinnerte mich die Platte ein wenig an eine Mischung aus Helloween und Masterplan.

Der erste Song "Anger on the Road" brettert uns nach einem Intro, das einen Autounfall darstellt, bereits ordentlich mit Doublebass und Riffgeschwader los. Da fällt mir auf: Hier haben die Jungs keine Zeit zu verlieren! Der Chor im Refrain ist gut ausgereift und mir gefallen besonders die Gitarren, die das Motto des Songs sehr gut verdeutlichen. "Ride the Trigger" bleibt mir auch vor allem wegen der Riffs in Erinnerung, die durch den Song galoppieren und somit wieder den Titel bildhaft untermalen. Das Solo, das zuweilen zweistimmig erklingt, vermag zu gefallen! "Stand Up" sticht ebenfalls heraus. Hier wird mit einem Drumsolo begonnen bevor die Gitarren wie ein Wirbelsturm auf einen einprasseln. Auch hier ist das Solo sehr einprägend und ausgefeilt.

Mit "Grotesque" befindet sich auch ein Instrumentalsong auf dem Album, der zwar kurz, aber ein wenig unheimlich ist... wie der Titel schon sagt. Es ist ein Gewitter zu hören, sowie Keyboardklänge und Kirchenglocken, bevor es fließend in den Titelsong "The Exorcism" überleitet. Selbiger vermag mit einer gewissen Schwere und Düsternis wie eine schwarze Wolke über einen hereinzuziehen. Für mich tatsächlich der einzige Song, der wirklich einen auf dieser Platte außergewöhnlichen Charakter hat.  Von mir werden ja ohnehin "Trichtersongs" (also Songs, die klein anfangen und sich im Laufe ihrer Entwicklung steigern) favorisiert. Dieser hier ist so einer. Fabelhaft!

Mein einziger Minuspunkt ist, dass mir persönlich die Abwechslung fehlt, aber das ist eine Sache des individuellen Empfindens. Nichtsdestotrotz kann man sagen: Gute Platte! Guter Mix! Gute Musiker!

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1058