Review

THE LORANES - 2nd19.10.2017

THE LORANES - 2nd

THE LORANES - 2nd

von Matthias

Die zweite Scheibe der Band The Loranes befindet sich auf dem Markt. Passend dazu heißt diese natürlich 2nd und war wohl nicht das einfachste Stück Musik welches auf CD gepresst wurde. Viele Veränderungen musste die Band um den ehemaligen KADAVAR Bassisten Mammut überwinden und letztendlich ist nun ein Werk mit elf Tracks herausgekommen.

Nachdem die erste Platte, Trust, gute Kritiken bekommen hatte, wollte 2nd noch vielseitiger und dabei mindestens genauso gut sein. Nach den ersten Hördurchgängen fällt die Variabilität auch direkt auf. Während Get Free als Eröffnungstitel rau, wild und mit einem Schuss Funk in die Ohren geht, bietet der nachfolgende Song Soul on Fire zwar immer noch die gleiche Pace, hat aber einen ruhigeren und wunderbar mitsingbaren Refrain. Elevator folgt darauf und kommt bassig, grummeliger durch die Lautsprecherboxen. Insgesamt wird hier Tempo rausgenommen doch die Spannung bleibt erhalten und der Song verliert so nichts an Eingängigkeit. In eine ähnliche Kerbe schlagen auch Wildebeest und No Home, welche eine entspanntere Gangart an den Tag legen, doch dabei Interesse wecken können. Grade No Home hat einen ganz besonderen Retroklang, welcher leicht verwaschen ist aber trotzdem geradezu zum Hören zwingt.

The Loranes haben mit 2nd eine Punktlandung geschafft. Das Album besticht durch vielseitigen Klang und lässt sich so auch in keine Nische pressen. Es hört sich rauf und runter ohne Langeweile aufkommen zu lassen und bietet dem Hörer die Gelegenheit bei jedem neuen Durchgang etwas Neues zu entdecken.

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1068