Review

THE GLORIA STORY - Greetings From Electric Wasteland26.11.2015

THE GLORIA STORY - Greetings From Electric Wasteland

THE GLORIA STORY - Greetings From Electric Wasteland

verfasst von Kalle

Kennt ihr das Gefühl, wenn man eine Band gar nicht kennt und auch keine Erwartungen an ein Album hat und dann plötzlich so dermaßen positiv überrascht wird, von dem was man da hört? Genau das Gefühl habe ich bekommen, als ich das erste Mal die Platte von The Gloria Story durchgehört hatte. Ich wusste erst Nichts damit anzufangen, als ich in der Beschreibung las, sie hätten eine Punk Rock-Attitüde und würden energetischen Hard Rock spielen, sowie beeinflusst von Whitesnake und frühen Kiss Alben. Als ich dann genau darauf beim weiteren Durchhören geachtet habe, konnte ich das erkennen und nur zustimmen, das es so ist.

Die Schweden überraschen mit einem wirklich frischem Sound auf ihrem jetzt dritten Album. Guter klassischer Rock, der einen schon von Beginn an ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Man verzichtet auf große Bombastsounds und bedient sich lieber am Klang der guten alten Zeiten. So ist es nicht verwunderlich, woher der Vergleich mit Whitesnake oder Kiss kommt. Aber man merkt auch den Einfluss von Thin Lizzy, welche sie auch mal supporten durften. Die sehr einfachen Riffs und altgemachten Melodien wirken noch mehr, wenn man den Gesang von Filip Rapp hört. Das ist schon fetzig, was auf der Platte abgeht. Insgesamt haben die fünf Musiker euch zwölf Stücke auf die Platte gepackt, die euch in eine kleine Zeitreise versetzen. Man nimmt es eben alles etwas leichter in Schweden. Dennoch fehlt der gute Rock und das leichte Heavy nicht im Sound. Da haben die Jungs eine interessante Mischung hinbekommen.

Es ist aber auch eine kleine Gefahr, die ich sehe, wenn man das Album in Dauerschleife hört. Irgendwann könnte der Gesang eintönig wirken und die Höhen in der Stimme einem tierisch auf den Trichter gehen. Daher rate ich hier auf dosiertes Hören. Wer Hard Rock mit ein wenig Surfer- und Countryfeeling möchte, und mit seinem VW Bulli über weite Landstraßen fährt, der wird mit der passenden Musik von The Gloria Story nix falsch machen. Eine genüssliche Abwechslung mit Suchtgefahr.


TRACKLIST:
01. BEAST OF A NORTHERN LIGHT
02. BANG BANG (PULL THE TRIGGER)
03. LOOK LEFT, WALK RIGHT
04. WHITEMAN BLUES
05. CARDINAL SIN
06. ROADTRIP
07. ELECTRIC WASTELAND
08. CRUSTY PIE
09. DOWN TO THE LIQUOR STORE
10. HOLD ME TONIGHT
11. I WOULD DIE (IF YOU WANTED)
12. THUNDERCHILD

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1174