Review

SHADOWBANE - Facing the Fallout06.02.2015

SHADOWBANE - Facing the Fallout

Shadowbane - Facing the Fallout

verfasst von Gastreviewer Alex

Die Hanseaten Shadowbane stellen uns in Angesicht mit dem Fallout. Glücklicherweise bleibt der musikalische Fallout bei ihrem Erstling gänzlich aus und bescheren uns lupenreinen Powermetal mit starkem Thrasheinschlag.

Facing the Fallout entführt den geneigten Hörer in ein Post-Apokalyptisches Szenario nd brilliert mit einer Mischung aus teutonischer Härte mit klassischen Accept lastigem Riffing wie auch versöhnlichen Meldodien aus dem Hause Edguy. Die Mixtur aus klassischen Metal Elementen, voranpeitschenden thrashigen Passagen und großartigen Melodien werden sehr deutlich bei Songs wie "After the Fallout", "Traitor" oder "Source of Grief".

Hier spielen die Hamburger ihre Trümpfe auf und beweisen mit starker Gitarrenarbeit der beiden Axtschwinger Lukas und Moritz, dass beim Songwriting die Hausaufgaben gemacht wurden. Verschnaufpausen gibt es bei "Facing the Fallout" keine und so findet man sich direkt nach dem bedrohlichen "Red Alert" versprengt in einem Szenario aus aus Dampfhammerriffing, irrwitzigen Gitarrenläufen, epischen Soli und hoffnungserstickenden Vocals! Wenn die Endzeit so aussieht möcht´ich hin! Die Truppe hat offenbar Bands wie Accept, Edguy, Forte und ein wenig Iced Earth zu einem explosiven Cocktail gemischt und aus der Asche ist Shadowbane enstanden.

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1032