Review

MODERN DAY OUTLAW - Day of Reckoning04.07.2017

MODERN DAY OUTLAW - Day of Reckoning

MODERN DAY OUTLAW - Day of Reckoning

verfasst von Sebastian

Ich stehe ja drauf wenn eine Band ihren komplett eigenen Sound hat oder einfach einen Stil mit sich bringt, der sie nicht im Einheitsbrei untergehen lässt. Verdammt, ich stehe auf Modern Day Outlaw! Und verdammt, warum kannte ich sie nicht schon ab ihrem Debutalbum A Southern State Of Mind aus dem Jahre 2007. Naja, es mag daran liegen, dass von Gesetzlosen aus Florida seitdem auch nichts mehr auf den Markt geschmissen wurde. Aber die gerade mal zehn Jahre haben sich gelohnt denn zu der nun neu erschienen EP mit dem Titel Day Of Reckoning haben sie alles wieder gut gemacht.

Und zu den gerade mal fünf Tracks kann man sagen: In der Kürze liegt die Würze. Oder um es in ihrem Southern Stil auszudrücken: In der Kürze liegt der Southern Rock, liegt der Metal, liegt der Blues, liegt die Countrymusic. Und alles zusammen sind einfach die Modern Day Outlaws. Als ich das erste Mal unwissend den Playbutton betätigte machte mich das umdrehen des Zündschlüssels, ein aufhäulender Motor, ein dreckiges Lachen sofort an. Die dann einsetzenden metallischen Gitarren holten mich dann sofort ab. Beim Gesang merkt man sofort die Vielfalt die einen auf dem Album erwarten wird. Eingesetzt wird stimmgewaltig aggressiv, um nach ein paar Sekunden im Refrain zwar nichts an Kraft zu verlieren, aber dennoch viel melodischer zu klingen. Damit ist der Track Reved Up abgenommen und ich freue mich auf mehr. Rhythmisch und mit harten Gitarrenriffs geht es bei Good Day To Die weiter und mit Headwake erreichen wir das als dritten Track einen doch eher melodiöseren / ruhigeren, aber nur weil sich die Gitarre an manchen Parts einfach ein wenig im Hintergrund hält und damit die Drums und der Gesang etwas hervorstechen.

Eine wirkliche Perle erwartet uns aber im Rausschmeißerlied Nummer fünf mit dem Titel "The Ride". Es ist zwar eine Coverversion, aber ich glaube das Original von David Allen Coe kann man gar nicht versauen. Und der Modern Day Outlaw hat definitiv genug Gefühl um eine absolut geile Version raus zu hauen. Speziell an dieser Coverversion, finde ich, merkt man den fünf harten Jungs ihren Spaß und die Liebe zu dem was sie tun an. Ohne mich weit aus dem Fenster zu lehnen, gebe ich eine klare Kaufempfehlung ab. Nicht alle Gesetzlosen wollen euch was Schlechtes ;-)

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1033