Review

MAMMOTH MAMMOTH - Mount The Mountain18.05.2017

MAMMOTH MAMMOTH - Mount The Mountain

MAMMOTH MAMMOTH - Mount The Mountain

verfasst von Robert K.

Heute gibt es im wahrsten Sinne des Wortes Stoner direkt aus der Steinzeit: Mammoth Mammoth aus Melbourne, Australien geben sich mit ihrem vierten Album "Mount The Mountain" die Ehre. Was erwartet uns auf dieser Reise in die Prähistorie? Finden wir es heraus!

Vorne weg sei gesagt: das Album macht Spaß. Es strotzt vor Energie und versteckt sich nicht hinter seichter Komposition. Von Minute eins an werden elektrisierende Rhythmen in Richtung Zuhörer gespielt und laden zu Kopfschütteln 24/7 ein. Erstaunlich ist, wie gut man sich jedes Lied live vorstellen kann - es ist alles da, was den geneigten Konzertgänger zufrieden stellt: eine markante, rotzige Stimme, ein bretterndes Schlagzeug, laute Soli und treibender Bass. Als Soundtrack für eine Barschlägerei bietet sich beispielsweise "Hole In The Head" sowohl namentlich als auch musikalisch an!  Wie es bei Napalm Records üblich ist, fällt die Produktion extrem sicher aus. Alles wirkt sehr berechnend abgesmischt für maximale Effizienz - dem ein oder anderen kann das schon mal sauer austoßen.

Im Endeffekt kann man mit der Platte als Partykracher für Zwischendurch nichts falsch machen. Sie knallt, hat Feuer und ist kurzweilig. Ein etwas punkig angehauchter Stoner Rock und Metal kann gefallen und so tut es "Mount The Mountain" auch.  

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1057