Review

LAUSCH - Quiet Men04.11.2017

LAUSCH - Quiet Men

LAUSCH - Quiet Men

verfasst von Maxe

Moin Freunde!

Seid ihr auf der Suche nach neuen Sounds, die ihr bis jetzt so noch nicht gehört habt? Dann müsstet ihr bei Lausch und ihrem neuem Album Quiet Men an der richtigen Adresse sein. Beim  Reinhören vom guten Rock geködert, hab ich mir die Scheibe des Trios besorgt und war stark verwirrt, was für Musik die Jungs eigentlich machen. Die ganze Nummer ist für meinen Geschmack erstaunlich experimentell. Einflüsse aus Funk, melancholischem Rock und etwas, dass für mich schon fast nach Psychedelic klingt, ergeben eine bunte Mischung, für die man aber auch als Hörer erst einmal gemacht sein muss. Allerdings sind nicht alle Songs mit Experimenten überladen. Let's be Strangers kommt angenehm seicht daher, macht Spaß und kann auch gerne nebenbei gehört werden. Ebenso Burried Alive, auch wenn der Titel (Lebendig begraben) das gar nicht vermuten lässt. Im krassen Gegensatz dazu stehen Titel wie Hot Air oder Treaty. Bei Letzterem wartete ich nach dem ersten Vers sehnsüchtig auf einen schnellen, geilen Refrain, den  ich dann aber irgendwie nicht bekommen habe. Wenn ich einen Favoriten auf der Scheibe nennen sollte, wäre es wahrscheinlich Through the Looking Glass. Lausch machen ihren ganz eigenen Sound. Experimentell, aber einzigartig. Jeder, der auf der Suche nach etwas Neuem ist, wird bei Lausch sicherlich fündig werden. Wer allerdings nicht sonderlich experimentierfreudig ist, sollte beim Reinhören aber genau hinhören oder man wird, wie ich, überrascht, was einem das Trio aus Wien so bietet. Auch wenn nicht das ganze Album mein Fall ist, sind doch einige sehr schöne Stücke dabei. Musikalisch ist Lausch definitiv Top.

Grüße. Maxe

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1068