Review

HEXA - Hände aus Glas09.08.2015

HEXA - Hände aus Glas

HEXA - Hände aus Glas

verfasst von Daniel S.

Was mich bei HEXA wirklich erwarten sollte, konnte ich nur erahnen. Death Metal, dem ich nur gelegentlich zugeneigt bin - so viel war bekannt - sollte die neue EP "Hände aus Glas" bringen. Voller Erwartung startete ich also die Wiedergabe und habe mich von dem kurzen Intro aus Gitarrenriffs, dem einsetzenden Schlagzeug und einem unerwartet melodischen Death-Metal mit klaren, deutschsprachigen Growls, bei dem sogar der wenig affine Fan dieses Subgenres sofort den Text auffassen kann, sofort überzeugen lassen. Noch rechnete ich damit jeden Moment von den Jungs aus Bielefeld musikalisch komplett verhauen zu werden  und wurde doch in vier Songs die die Single umfasst eines besseren belehrt.

Als nach 14 Minuten und 18 Sekunden Spieldauer eine konstant hochwertige musikalische Leistung mit dem letzten Growl verstummte konnte ich nicht anders als den Replay-Button zu betätigen um noch eine weitere viertel Stunde Musik zu genießen. Inhaltlich geht es, wie sollte es anders sein, um die Abgründe des  Menschen, der ja in keinem anderen Genre mit einem solchen Facettenreichtum beleuchtet wurde. So Reihen sich "Ein Mann, ein Tier", "Hunger", "Das goldene Männchen" und "Hände aus Glas" - die Titel der vier Songs - also in eine große Reihe musikalischer Werke ein, in der unterzugehen keine Kunst ist, und setzen dabei doch Akzente die hervorstechen. Wer also eine Einstiegsdroge für härtere Klänge sucht sollte hier auf jeden Fall ab dem 22. August, dann wird die EP nämlich veröffentlicht, einmal reinhören.

Wem die deutsche Sprache, oder schlimmer noch verständliche Growls ein Dorn im Auge sind darf dann allerdings nicht so viel erwarten. Zum Abschluss noch ein kleiner Hinweis für alle aus Bielefeld und Umgebung sowie jene, die gerne Reisen. Am Samstag den 22. August 2015, ich erwähnte das Datum bereits, findet im JZ Stricker Bielefeld die offizielle Release-Show statt bei der die ersten 100 Gäste die EP direkt in die Hand gedrückt bekommen. Die ersten 25 bekommen zusätzlich 2,- ? Freiverzehr für Getränke. Supportacts sind Shitshifter, Sulamtih und Choose Your Path.

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1032