Review

HAUDEGEN - Blut, Schweiß und Tränen10.07.2017

HAUDEGEN - Blut, Schweiß und Tränen

HAUDEGEN - Blut, Schweiß und Tränen

verfasst von Daniela T.

Abends gegen 22 Uhr, Kopfhörer auf und in das neue Album von Haudegen reinhören. "Blut, Schweiß und Tränen" ist das 3fach Album, dass Haudegen in Eigenregie unter gleichnamigen Label veröffentlichen, welches sie vor ca. einem Jahr gründeten. Man kann es auch Kopf, Herz und Seele nennen, denn jedes Album steht für eine andere Seite von ihnen. Haudegen sind echt, das spiegelt sich auch in ihren Texten wieder. Sie machen niemanden etwas vor, die Texte sind aus dem Leben. Erzähl ihnen deine Geschichte und sie schreiben ein Lied darüber, echt, unverfälscht und voller Gefühl.

"Blut" ist eine Platte mit starker, lauter und authentischer Rockmusik, in der es um gesellschaftskritische und sozialkritische Themen geht. Sie kehren damit zu ihren Wurzeln zurück. Von "Echt zu sein, heißt Feinde haben" über "Eure Arroganz" bis "Einigkeit Recht und Freiheit" - Haudegen überzeugen mit ihren knallharten Texten. Es sind Textenzeilen zu hören, wie: "Ich bin kein Türke, doch tanz zu ihren Liedern, Ich bin kein Deutscher wie du, der heut sein Deutschland verflucht" oder "Nenn mich Gutmensch, nenn mich Feind". Haudegen wollen mit diesem Album die rechte Tür vernageln, jedem Kritiker sollte endlich bewusst werden, dass Haudegen nicht in die rechte Schublade gehören. Bei diesem Album dominieren die Gitarrenriffs, Schlagzeug und die Stimme von Hagen Stoll. Als kleine Überraschung gibt es 2 Gastinterpreten, die aber nicht verraten werden, da es eine bleiben soll.

Die Platte "Schweiß" ist das Herz von Haudegen, es geht um Freundschaft und das Leben, was die Menschen bewegt und zusammenschweißt. "Schweiß" könnte auch der legitime Nachfolger von "Lichtblick" sein, welches Haudegen 2015 veröffentlichten. Es ist echter Haudegen-Sound. "Wilde Orchideen" ist die aktuelle Single aus diesem Album. Mein Highlight ist "Happy End", es ist ein Song, den man einfach laut mitsingen muss. Ich bin dran hängen geblieben und musste es 3x hintereinander hören bevor ich die weiteren Titel abspielte. Die Melodie, der Text und der Gesang passen einfach perfekt zusammen. Im Vergleich zu "Blut" ist "Schweiß" melodischer dennoch gute handgemachte Rockmusik.

"Tränen" ist das 3. Album, auf diesem man die Seele von Haudegen hören kann. Es ist beruhigend und melancholisch. Hier sind die Balladen zu finden, in denen die Jungs ihren Gefühlen freien Lauf lassen. Es regt zum Nachdenken an. Augen zu und einfach nur genießen, Gänsehaut pur. Die Stimmen von Hagen Stoll und Sven Gillert berühren dort, wo die Musik von Haudegen hingehört - mitten im Herz! Diese Platte ist für ruhige Momente. Beide Stimmen harmonieren mit dem Klang des Klaviers. Im Gegensatz zu den ersten beiden Alben, tritt Sven Gillert stimmlich deutlich mehr in Erscheinung, da es hier so abgemischt ist, dass beide Stimmen auf dem gleichen Level sind.

Die "Drillinge" gehen unter die Haut. Sie lassen sich einzeln, aber auch hintereinander sehr gut durchhören. Es ist ein Ohrenschmaus, der Kopf, Herz und Seele berührt. Man spürt, dass die Musik das Leben von Haudegen ist! Nicht nur für Fans, sondern auch für Neueinsteiger ein echter Leckerbissen. Meine absolute Empfehlung!


Tracks:


Blut

1. Blut Schweiß und Tränen
2. Die Stimme der Gosse
3. Echt zu sein heisst Feinde haben
4. Patriot Master
5. Stoff aus dem die Träume sind
6. Halb so frei halb so wild
7. Ich treff dich da wo es weh tut
8. Eure Arroganz
9. Einigkeit Recht und Freiheit
10. Nur damit du an mich denkst


Schweiß

1. Heute für immer
2. Atlantis in den Wolken
3. Das vergesse ich dir nie
4. Wilde Orchideen
5. Happy End
6. Mit Gefühl
7. Du hast einen Freund in mir
8. Das gefällt mir
9. Der Augenblick
10. Himmel im Herz


Tränen

1. Auch wenn alle so tun
2. Lass mich traurig sein
3. Nach mir deine Träume
4. Ohne Worte
5. Mein Vater und ich
6. Lachen verlernt
7. Goldene Tränen
8. Ein Geschenk
9. Einmal für mich
10. Zerbrochene Rosen

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1057