Review

GRACEFIRE - Probably12.02.2017

GRACEFIRE - Probably

GRACEFIRE - Probably

verfasst von Sebastian

This is, this is, this is Rock 'n Roll - This is GRACEFire! So schallte es einem bei dem Lied "This Is" entgegen und hätte damit auch gut der Opener dieser EP sein können. Denn was einen hier erwartet ist wirklich Rock´n´Roll - und zwar Rock der guten Sorte. Bei dieser EP mit dem Titel "Probably" handelt es sich übrigens nebenbei auch noch um das Debut der fünfköpfigen Truppe aus dem schönen Schwabenländle bei Stuttgart. Wenn man sich die Besetzung mit Simon (Bass), Manuel (Gitarre), Nicole (Gesang), Diana (Gitarre & Backgroundgesang) und Annika (Schlagzeug & Backgroundgesang) sofort ins Auge worauf hier gesetzt wird - nämlich die geballte Frauenpower. Und Power haben alle fünf genug, nicht nur was die Instrumente, sondern auch was den Gesang angeht. Probably bietet trotz der kurzen Spielzeit von ungefähr 20 Minuten mit den sechs Songs sehr viel Abwechslung. Mal geht es wie zum Beispiel bei "Probably" oder dem schon von mir genannten "This Is" flott und eben Rock´n´Roll like zur Sache.

Bei diesen Liedern wünsche ich mich sofort vor eine Bühne und GRACEfire auf eben diese. Mit dem Track "Always The Same" zeigt das gemischte Quintett das es auch sehr ruhig und gefühlvoll geht - fast schon sinnlich. Gefühlvoll ist aber nicht nur die Musik sondern auch der Gesang. Kraftvoll aber voller Emotionen. Auch die weiteren Lieder überzeugen sofort und laden zum bewegen und tanzen ein. Und egal ob ruhig, nachdenklich oder rockig - diese Band zeigt hier was sie kann und ich hoffe das es nicht nur bei dieser EP bleibt sondern auch noch ein Album folgen wird. Ich kann nur empfehlen: Hört sie euch an und lasst euch überzeugen! Und an GRACEfire (falls ihr es lesen solltet), wenn ich mal im nördlichen Hessen spielt, bin ich auch dabei!

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1057