Review

FM - Hereos and Villians22.04.2015

FM - Hereos and Villians

FM - Hereos and Villians

verfasst von Jana W.

FM ist klassischer, eingängiger Melodic Rock, wie frisch auferstanden aus den 80ern- so viel sei schon mal vorweg gesagt. So schlicht und simpel wie der Name der Band tritt auch ihr neuestes, neuntes Studioalbum Heroes And Villains auf, das von einigen Tagen erschien. Und der 80er Sound hat einen guten Grund; denn nicht nur die Musik, sondern auch die Band ist direkt den 80er Jahren des britischen Rocks entsprungen, nur, um uns nun mit ihrer Neuesten Platte zu beglücken, die uns eine zwölf Tracks lange kleine Zeitreise beschert.

Digging Up The Dirt steckt als Einstieg in das Album sofort klare Grenzen ab. Es gibt klassischen Melodic Rock, rifflastig, eingängig und einprägsam, und bereits das erste Stück der Scheibe hat klares Ohrwurmpotential. Was hier heraussticht ist der einfache, aber absolut auf den Punkt gebrachte Rhythmus, besonders im Refrain. Dazu kommt eine sehr angenehme Gesangsstimme eines starken Sängers, der im Laufe des Albums zahlreiche, mehr als ansprechende Variationen bietet.

You´re The Best Thing About Me ist um einiges weichgespülter als der voherige Song, und auch der darauf folgende Life Is A Highway zeigt eine weitaus poppigere Seite der Band und des Albums. Generell ist Heroes And Villians nichts für den Fan des härteren Rocks. Dieser kann sich aber schon von dem Genrelabel der Band auf einen anderen Weg leiten lassen; denn melodischer Rock ist genau das, was man hier bekommt.

Cold Hearted schlägt dann, passend zum Titel, noch einmal einen härteren, ruppigeren Ton an. Nach dem leicht aggressiv gefärbten Eingangsriff ebbt diese Stimmung dann aber wieder leicht ab, und während die Strophen eher leicht und fließend und groovig klingen, tauchen die härteren Riffs im Refrain wieder auf. Vor dem letzten Refrain wird der Song dann noch mit einem Gitarrensolo garniert, vielleicht mit  dem stärksten des Albums.

Fazit: Hier wird genau das abgeliefert, was versprochen wird. Melodischer Rock, mal eher soft und poppig, mal ein klein wenig härter, und das auf durchgehend hohem Niveau. Die dreißig Jahre und neun Studioalben währende Erfahrungsspanne der Band ist hier ein klar erfülltes Qualitätssiegel. Alteingesessen heißt zwar nicht immer gut, aber hier heißt es das zu 100%. 

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1057