Review

ECLIPSE - Monumentum26.04.2017

ECLIPSE - Monumentum

ECLIPSE - Monumentum

verfasst von Karla the Fox

In drei Tagen sehe ich Eclipse live on stage. Vorher möchte ich noch meine Wertung zu ihrem neusten Album Monumentum abgeben. Ein Wortspiel, wie ich vermute, das Gegensätze vereint. Denn Momentum ist der Schwung einer Bewegung, und ein Monument ist etwas ganz Festes, in Stein Gemeiseltes. Erik Martensson, Herz und Kopf der Band, und seine Gruppe werden quer durchs Internet in höchsten Tönen gelobt. Eine Beschreibung von Kollegen, die mir besonders gut gefiel und den allgemeinen Eindruck gut zusammen fasst, lautet: "Melody, Energy and Eye Candy". Eye Candy? Also fürs Auge? Gut, das sieht man beim Hören nicht unbedingt. Das Wort Candy selbst, also Süßigkeit trifft es in meinen Augen.. entschuldige, Ohren, aber sehr gut. So stark Eclipse sind, so sehr ist ihre Musik mit Zucker überzogen. Ich sehe das keinesfalls als etwas Negatives, ich liebe genau solche Musik, die laut genug aufgedreht jeden Moment in eine freudige Party verwandelt und zum intuitiven Mitsingen anregt - doch edgy oder gar "hart" werden die vier Schweden von Eclipse zu keinem Zeitpunkt.

Kraftvoll, selbstbewusst, nach vorne, locker-rockig, melodiös, fast zwanghaft harmonisch, stark gesungen, sauber geschrieben aber nie zu experimentell spielen sich Eclipse durch dieses Album. Eriks Stimme ist bestens für den Melodic Hardrock geeignet und die Gitarren machen auf unkomplizierte Weise Spaß. Es gibt nur wenige wirklich melancholische Momente, wie zum Beispiel in "Hurt", das meiste setzt lieber auf Energie. Fast jeder Song arbeitet mit Wiederholungsschleifen. Sie machen es einprägsam, putzen aber das letzte bisschen Kante ab. Die Songs "Jaded" und "Never Look Back" haben auch meinen Papa überzeugt. Sowieso sind Eclipse wohl eine weit generationenübergreifende Band. Man kann mit ihnen zu keinem Anlass etwas falsch machen.

Vom Anfang bis zum Ende des Albums gibt es kein überflüssiges Lied. Ich könnte aber auch keinen absoluten Abspieltipp nennen. Worauf ich mich sehr freue, ist zu sehen, ob Eclipse ihre hohe Soundqualität live durchhalten können. Ob dann auch alles so klar und kräftig ist. Gute Laune und Rock'n'Roll sind garantiert. Trotzdem drehe ich nicht durch vor Begeisterung. Dafür fehlt noch das gewisse andere Etwas.

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1057