Review

DIRKSCHNEIDER - Live - Back To The Roots - Accepted27.07.2017

DIRKSCHNEIDER - Live - Back To The Roots - Accepted

DIRKSCHNEIDER - Live - Back To The Roots - Accepted

verfasst von Ben S.


Udo Dirkschneider ist ein Mann, den man nicht mehr vorstellen muss. Jeder, aber auch wirklich jeder, der auch nur im entferntesten etwas mit Heavy Metal zu tun hat, sollte und wird diesen Namen kennen. Dieses Review bedarf also keiner üblichen Vorstellungsrunde und so können wir den Stuhlkreis gleich wieder abbauen und ans Eingemachte gehen.

Dass der German Tank es immer noch drauf hat, beweisen er und seine Band jetzt schon seit geraumer Zeit. Wuchten und wüten sie doch schon seit Anfang 2016 durch die Welt mit ihrer "Back To The Roots" Tour, auf der sie nur Klassiker von Herrn Dirkschneiders Ur-Kapelle "Accept" präsentieren. Was ihnen wohl auch mehr als erfolgreich zu gelingen scheint. Die Abschiedstour von "Accept"-Stücken aus dem Portfolio von "U.D.O." wurde nämlich bis auf Ende 2017 verlängert. Somit scheint ja ein Bedarf da zu sein, was ich auch mehr als nachvollziehen kann. Ich kann auch nur jedem Metaller raten sich zu diesem Konzert-Highlight, solange die Sause anhält, zu bewegen. Enttäuschte Augen und auch Ohren werden dort nämlich nicht zu finden sein.

All dies gehört natürlich konserviert und für die Nachwelt aufgehoben. Schließlich wollen ja auch mal unsere Kinder und Kindeskinder wissen was es heißt, klassischen Metal der teutonischen Sorte zu genießen. Nun erscheint eben genau diese Tour auf  einem DVD/BD/2CD-Album und umfasst einen Klassiker-Rundumschlag, der sich gewaschen hat. Aber halt, manch einer wird jetzt sagen, dass die "Back To The Roots"-Tour doch schon 2016 einen Audiooutput erfahren hat und ja, das stimmt auch. Das Live-Album aus besagtem Jahr umfasst die gleiche Setlist wie das kommende und aktuelle Werk "Live - Back To The Roots - Accepted". Warum also nochmal kaufen, wenn man das Live-Ereignis doch quasi schon besitzt? Abzocke? Die Kuh melken solange sie Milch gibt? Das kann und darf der ein oder andere gerne denken, doch ich sehe das anders. Das Album von 2016, welches im Memminger Kaminwerk aufgenommen wurde, sollte schon damals auch als Live-DVD/BD erscheinen, doch gab es einst wohl Probleme mit dem Videomaterial.

Das aktuelle Werk stammt von einem Konzert in Tschechien und diesmal scheinen keine technischen Probleme oder Patzer passiert zu sein. AFM haut ein dickes Paket bestehend aus einer DVD oder wahlweise einer BluRay und 2 CDs auf den Markt, welches der geneigte Fan sich gerne mal aus der Nähe anschauen darf, kann und soll.

Ok gut, ich gehe so weit und frage mich selbst nach der Notwendigkeit dieser Veröffentlichung, wenn es das selbe doch eigentlich schon in Grün gab und gibt. Da es sich hier primär aber um die visuelle Darbietung von "DIRKSCHNEIDER" handelt und diese nun eben auch geboten wird und ich die 2 CDs eher als einen Bonus sehe, möchte ich mal ganz wohlwollend ein oder vielleicht zwei Augen zudrücken. Leider lag dem Rezensenten nicht das Videomaterial vor und so können auch keine Worte über dessen Qualität geäußert werden.

Aber die Audio-Live-Darbietung sämtlicher "Accept"-Songs fetzt ordentlich. Das mag wohl auch niemanden überraschen. Auch wenn Udos Kreissäge im Laufe der Jahre ein wenig Patina angesetzt hat, mäht und sägt sie noch so manchen Jungspund von der Bühne. Diese Stimme ist einfach einmalig und wird es auf ewig bleiben. Die restliche Produktion bietet ein super Live-Erlebnis und ist offen und authentisch. So macht Live Spaß!

Als Rausschmeißer gibt es dann noch das Sinatra-Cover "My Way" auf dem Udo sich durchaus gefühlvoll zeigt. Ein mehr als passendes Ende für die Accept-Ära und für einen Mann, der immer seinen Weg gegangen ist und es auch (hoffentlich) noch ein paar Jahren tun wird.

Auf dass unserem Lieblingspanzer niemals der Sprit ausgehen werde.


Tracks:

01. Intro
02. Starlight
03. Living For Tonite
04. Flash Rockin Man
05. London Leatherboys
06. Midnight Mover
07. Breaker
08. Head Over Heals
09. Neon Nights
10. Princess Of The Dawn
11. Winter Dreams
12. Restless And Wild
13. Son Of A Bitch
14. Up To The Limit
15. Wrong Is Right
16. Midnight Highway
17. Screamin For A Love Bite
18. Monsterman
19. T.V. War
20. Losers And Winners
21. Metal Heart
22. I´m A Rebel
23. Fast As A Shark
24. Balls To The Wall
25. Burning
26. Outro
25. My Way (Bonus)

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1033