Review

DIEMONDS - Never Wanna Die04.09.2015

DIEMONDS - Never Wanna Die

DIEMONDS - Never Wanna Die

verfasst von Karla the Fox

So nebenbei habe ich irgendwie von einer Band namens Diemonds gehört, die ganz cool sein sollte, habe sie aber nicht weiter verfolgt und war dann ganz überrascht, als deren Album Never Wanna Die in meinem Mailfach auftauchte. Gleich reingehört und der erste Eindruck war, dass die Spuren sehr gewöhnungsbedürftig abgemischt sind. Sängerin Priya Panda ist zwar das Gesicht der Band nach außen, von 'Tonangeberin' merkt man bei der fertigen Produktion aber wenig, sie wird leicht verzerrt und abgedämpft. Allein das gibt den Diemonds eine Aura der Schul- und Garagenrockband, die es aufgrund von Können und Fleiß weiter geschafft hat als ihr Freunde. Ein weiterer Faktor ist die Aura von Priya. Jung, frech, aufreizend aber nicht billig, ehrlich und laut - all das mit einer guten Stimme und Charisma versehen - das perfekte Paket für eine Frontfrau im Rock'n'Roll.

Never Wanna Die ist das dritte Album der Diemonds. Wenn sie ewig leben wollen, müssen sie Freude am Leben haben, welche sie in der Musik wiedergeben. Da wird dann auch kein Blatt vor den Mund genommen und ordentlich losgerockt. Der Einstieg fällt mit der Tür ins Haus, danach rollt die Achterbahn weiter, hoch, runter, Looping, abrupter Stopp, wieder ein bisschen angenehmer aber immer mit Feuer im Arsch. Die sonstige 'Achterbahnfahrt der Gefühle' wird ausgehebelt und zerfetzt, Trauer ist doch Zeitverschwendung. Da treffen Rock auf Sleaze und Punk und machen gemeinsam einen drauf bis die Sonne wieder auf geht. Eine geniale Mischung für alle, die gerne der kompletten Welt der Stinkefinger zeigen wollen. Die Band ist Punk Rock aus Los Angeles, die Sängerin nimmt sich zusätzlich was von Powerfrauen wie Pink oder Avril Lavigne.

Ein Song, der in meinen Augen besonders heraussticht, ist "Secret". Singt sie da tatsächlich über einen Dildo/ Vibrator?! Also das ist mal was anderes... und schon merke ich, dass viele Texte sich am Rande dessen befinden, was in Alltagsgesprächen genannt wird. Dass sie damit bei den Teens und jungen Erwachsenen Anklang finden, ist vorprogrammiert. Die haben das Album zu Hauf vorbestellt und somit die Crowdfunding Kampagne der Band auf Pledgemusic erfolgreich abgeschlossen. Für den noch gar nicht übermäßig großen Bekanntheitskreis der Band eine reife Leistung.

Ohrwürmer, Mutmacher, Partykracher, Frustablasser,... die Gebrauchsmöglichkeiten der Diemonds-Songs sind viele. Sucht euch einen aus. Eure neue Lieblingsband muss es nicht werden, doch ich denke, sie werden noch für zunehmend mehr Wirbel sorgen. Die Band kommt by the way aus Toronto, Kanada und die Mitglieder sind folgende: Priya (Vocals), DeKay (Gitarre), C.C. (Gitarre), Adam (Bass) und Aiden (Schlagzeug). Ich finde, das muss mal gesagt sein, weil man sich diese Namen merken sollte. Ist nur so ein Gefühl.

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1068