Review

DEVILS TRAIN - II19.01.2015

DEVILS TRAIN - II

DEVILS TRAIN - II

verfasst von Benno H.

Eventuell mag man das Gefühl haben, dass die Supergroups gerade wie Pilze aus dem Boden sprießen. Eventuell ist das einfach ein Mittel um auf dem doch recht schwierigen Musikmarkt zu überstehen. Aber eventuell sind Devils Train nicht so eine Supergroup (auch wenn sich die Historie der Bandmitglieder gut lesen lässt), sondern eine Gruppe, die zusammen einfach echt gut funktioniert und ordentlich auf die Kacke haut.

Das 13 Stücke umfassende, neue Album, schlicht und einfach II betitelt, bewegt sich irgendwo zwischen Gotthard, Pink Cream 69 und Hair of the dog. Auf jeden Fall ist es gut! Hier und da haben sich ein paar Coverversionen eingeschlichen, die meiner Meinung nach nicht unbedingt nötig gewesen wären. Wenn man schon covert, kann man sich auch mal Stücke abseits von Born to be wild und Immigrant song suchen, aber das bleibt natürlich jedem selber überlassen.

So oder so kommt das Langeisen auf 50 Minuten Unterhaltung, die man getrost mal ein wenig lauter aufdrehen kann. Und jeder der schon mal auf einem Mystic Prophecy Konzert war, weiß, dass R.D.Liapakis und Lakis Ragazas auf jeden Fall einen Besuch wert sind. Von Jörg Michael und Jari Kainulainen ganz zu schweigen. Und das Album klingt eben auch echt fett!

Alle CD Reviews

Treffer 1 bis 200 von 1032